Stellungnahme der BG´89 Rotenburg/Scheeßel Hurricanes zum Corona-Virus

Informationsschreiben der BG´89 Rotenburg/Scheeßel Hurricanes

zur Saison 2020/2021

Liebe BG´ler,

noch immer ist das Corona-Virus allgegenwärtig. Es bringt nach wie vor viele Einschränkungen mit sich, die natürlich auch wir in unserem Vereinsleben spüren. Die vergangene Saison, die mit einem vorzeitigen Abbruch im März endete, liegt nun einige Monate zurück. Wir haben damals den Trainingsbetrieb für viele Wochen unterbrechen müssen. Nun läuft seit Kurzem der Trainingsbetrieb unter Berücksichtigung unseres aktuellen Hygieneplans wieder an. Alle Teams starteten in festen Trainingsgruppen mit dem Lauf- und Athletiktraining im Freien, das Hallentraining ist inzwischen auch wieder möglich. Im Verein agieren wir im Vergleich zu anderen Vereinen aber noch zurückhaltend. Während in vielen anderen Vereinen seit längerer Zeit wieder mit Kontakt in größeren Gruppen trainiert wird, verzichten wir in unserem Trainingsbetrieb noch weitestgehend darauf. Zudem steht es selbstverständlich allen Beteiligten frei, ob sie am derzeitigen Trainingsbetrieb teilnehmen wollen. Dies wird auch in der kommenden Saison so sein!

Mit diesem Schreiben möchten wir Euch einen aktuellen Überblick auf die neue Saison geben. Derzeit sieht es so aus:

  • Niedersachsen und Bremen erlauben Kontaktsport und Spiele gegen andere Mannschaften mit maximal 30 Sportlern/innen und 50 Zuschauern/innen bei Führen einer Anwesenheitsliste
  • Alle Basketballverbände gehen derzeit von einem regulären Beginn der neuen Saison im September aus

Alle Mannschaftsmeldungen sind abgeschlossen und inzwischen stehen auch die Termine für die Spiele. Ihr werdet über den Organisationsplan rechtzeitig informiert. Bislang ist es von unserer Seite geplant, am Spielbetrieb mit allen Mannschaften teilzunehmen. Dennoch möchten wir Euch in Bezug auf den Spiel- und Trainingsbetrieb folgende Aspekte mitgeben:

  • Freiwilligkeit: Alle Beteiligten entscheiden selbst, ob sie aufgrund der aktuellen Lage am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen. Dies gilt für Spieler/innen, Coaches, Kampfrichter/innen, Helfer/innen, Schiedsrichter/innen und alle weiteren Akteure. Jede Entscheidung wird selbstverständlich von unserer Seite akzeptiert!
  • Organisation: Wir rechnen mit einigen organisatorischen Herausforderungen im Laufe der Saison (Spielabsagen, Verlegungen, Heimspielorganisation etc.). Bitte habt dafür Verständnis, wir bemühen uns jederzeit um die für alle Seiten bestmögliche Lösung! Gerade bei Auswärtsspielen in Regionen, wo die Fallzahlen hoch sind, gilt es vorher genau abzuwägen, ob ein Spielantritt sinnvoll ist. Wir behalten uns kurzfristige Absagen in diesem Fall vor.
  • Hygieneplan: Bitte haltet für die gesamte Saison die Regeln des Hygieneplans weiter ein! Der Plan ist bereits durch die Coaches veröffentlicht und wird stets aktualisiert. Auch das Führen einer Anwesenheitsliste sowie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für Zuschauer/innen bei Spielen und Trainings sind vorgeschrieben.

Besonders wichtig ist das Fernbleiben bei Erkältungs- oder Grippesymptomen! Bleibt bitte auch bei leichter Symptomatik zu Hause!

Für den Fall, dass eine Person unseres Vereins positiv auf Corona getestet wird, bestehen in unserem Verein folgende Maßnahmen und Regelungen:

  • Die Person muss für mindestens 14 Tage dem Spiel- und Trainingsbetrieb fernbleiben. Vor der Wiederkehr empfehlen wir einen Test!
  • Ist die Person als Kontaktperson eines Infizierten identifiziert muss die Person ebenfalls 14 Tage dem Spiel- und Trainingsbetrieb fernbleiben. Dies orientiert sich an den Bestimmungen der Gesundheitsämter.
  • Ist eine Person positiv auf Corona getestet worden, wird der Spiel- und Trainingsbetrieb dieser Mannschat für 14 Tage ausgesetzt! Dies gilt für alle Mannschaften, in denen die Person trainiert oder spielt.
  • Ist ein positiver Fall in einer gegnerischen Mannschaft vorab bekannt, tritt unsere Mannschaft nicht gegen diesen Gegner an.
  • Wird ein positiver Fall in einer gegnerischen Mannschaft unmittelbar nach einem Spiel gegen eines unserer Teams bekannt, wird der Trainings- und Spielbetrieb unserer Mannschaft ebenfalls für 14 Tage ausgesetzt.

Bei Verdacht auf eine Virus-Erkrankung empfehlen wir eine Testung. Grundsätzlich kann eine Person bei zweifacher negativer Testung, die in einem zeitlichen Abstand von wenigen Tagen durchgeführt worden ist, wieder am Training und am Spielbetrieb teilnehmen.

Uns ist allen bewusst, dass die kommende Saison die vielleicht speziellste und herausforderndste Saison wird, die wir bislang hatten. Wir rufen Euch dazu auf, dieses Schreiben und alle geltenden Hygieneregeln sehr ernst zu nehmen, so dass die Eindämmung der Pandemie vorangetrieben wird.

Wir behalten die Situation jederzeit im Blick und behalten und kurzfristige Entscheidungen im Spiel- und Trainingsbetrieb vor. Wir halten Euch auf dem Laufenden! Bei Fragen wendet Euch gerne jederzeit an uns oder Eure Coaches.

Wir wünschen Euch alles Gute und hoffen auf eine in großen Teilen „normale“ Saison.

Scheeßel, 01.08.2020

Hauke Sievers                                         Utz Bührmann

(Vorstand Sport und Abteilungsleiter)         (Vorstand Finanzen)

WNBL: Schischkov überzeugt Eggers trotz 63:83

Nach den ersten drei Minuten war der Zug für die Junior Hurricanes schon abgefahren. Das Team von Coach Helge Eggers verpatze völlig den Start bei ...

mehr

1.Damen: Beckmanns brillante Block-Bilanz

Eines ist schon mal klar: Die ersten beiden Plätze in der 2. Bundesliga Nord sind für die Basketballerinnen der Avides Hurricanes – realistisch betrachtet – in unerreichbare Ferne gerückt. Spätestens durch ...

mehr

Herren: Der „Totalschaden“ der Hurricanes

Die Gesichter beim Gang in die Halbzeitpause sagten alles. Die Oberliga-Basketballer der BG ‘89 Hurricanes waren sauer – vor allem auf sich selbst. Mit einem viertelübergreifenden ...

mehr

Neujahrsbasketball

Mit ca. 100 Teilnehmern war unser Neujahrsbasketball ein voller Erfolg. In gemischten Mannschaften von Damen und Herren bis in die U10 wurde in Turnierform gespielt. Es war ein gelungenes Event, um das neue Jahr einzuläuten.

mehr

1.Damen: 64:67 – Avides Hurricanes verlieren bei den Bergischen Löwen

Rotenburg – Mirja Beckmann hatte in der Schlussphase gleich zweimal die große Möglichkeit zum Ausgleich. Doch beide Male verpassten ihre Dreierversuche knapp den Korb. Damit war ...

mehr