Ergebnisse des letzten Wochenendes

1. Damen: Playoffs vs. GIROLive-Panthers Osnabrück: 50:66

Hurricanes-Reserve krönt sich erneut zum Meister

Scheeßel – Sie haben es wieder getan! Die Basketballerinnen der BG ‘89 Hurricanes II haben sich wie im Vorjahr den Meistertitel in der 2. Regionalliga West gesichert. Trotz Doppelbelastung bezwangen sie am Freitagabend in Scheeßel den TK Hannover II mit 79:56 (44:29) und siegten rund 18 Stunden später auch bei Eintracht Braunschweig III mit 69:51 (27:32). Es ist allerdings nicht damit zu rechnen, dass die...

mehr

Roy-Team beendet Saison als Vierter

Scheeßel – Mit einem 86:66 (42:32)-Heimerfolg gegen den Bremer TV haben die Basketballer der BG ‘89 Hurricanes den vierten Platz in der Oberliga West behauptet und ihr Saisonziel erreicht. „Das war ein schöner Abschluss“, fand Coach Sebastian Roy. Die Gastgeber begannen die Partie etwas unkonzentriert und lagen zunächst mit 4:5 hinten. Das sollte allerdings der letzte Rückstand gewesen sein....

mehr

Hurricanes: Ganz schön cool, ey!

Scheeßel - Von Matthias Freese. Was für ein Wahnsinn! Die Zweitliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes haben in einer an Dramatik kaum zu überbietenden Partie den Einzug in die Play-offs gepackt. Vor 400 begeisterten Zuschauern bezwang das Team von Coach Christian Greve gestern in Scheeßel den Erstliga-Absteiger und selbsternannten Aufstiegsaspiranten SV Halle nach Overtime mit 93:89 (78:78/42:34) und...

mehr

Ganz großes Tennis

Da bin ich Fan von

Scheiße, war das geil! Meinereiner ist zum schweren Spiel gegen Delmenhorst mit der Erwartung gefahren, das es bestenfalls eine knappe Kiste werden kann. Immerhin fehlten die Urgesteine, Birk, Bellmann, Nitsch und Wohlberg. Doch die Restposten meiner Lieblingsbasketballmannschaft feuerten ein Ballfeuerwerk ab, wie ich es schon lange...

mehr

Knapp geht anders

Da bin ich Fan von

Es wurde viel geschrieben und erzählt vor der Partie gegen den VfL Stade. Knapp und spannend wird es werden. Von wegen. Nach dem ersten Viertel war der Drops gelutscht, der Käse gegessen, der Keks zerkrümelt oder mit anderen Worten, das Ding war gelaufen. Und es war ein dickes Ding. Nach den ersten sechs Minuten lagen wir mit 19:1 vorn und die Stader...

mehr