Wohlberg gelingen starke 24 Punkte

Scheeßel - Der ungeschlagene Tabellenzweite der Basketball-Oberliga war eine Nummer zu stark für die BG ‘89 Hurricanes. Das Team von Coach Sebastian Roy verlor das Heimspiel gegen den BBC Osnabrück denn auch mit 66:99 (37:53), hielt über weite Strecken aber ordentlich mit. „Ich bin grundsätzlich zufrieden mit der Vorstellung“, betonte auch Roy. „Osnabrück ist nicht die Mannschaft, die wir schlagen müssen. Die haben zwei Profispieler dabei.“ Einer davon, Torvois Baker, steuerte stattliche 34 Punkte bei.

Bei den Hurricanes waren es die schon höher spielenden Hauke Sievers (22 Punkte) und Robert Wohlberg, mit 24 Zählern Top-Scorer des Teams, die am besten trafen. „Robert hat sehr gut geworfen, Hauke war unser dominantester Spieler“, urteilte ihr Coach.

Der Unterschied lag vor allem in den kurzen Phasen begründet, in denen Osnabrück seine ganze Klasse ausspielte. So wie Ende des ersten Viertels, als der Titelaspirant acht Punkte am Stück in nur einer Minute erzielte. Zur Halbzeit führten die Gäste mit 53:37, bauten den Vorsprung im dritten Viertel aber nur unwesentlich aus (78:57). Im Schlussdurchgang setzte Roy verstärkt auf die Jugend und schickte auch Rudolf Reder, John Fröhlich sowie Jan-Malte Bonfils für einige Minuten gemeinsam mit den Sievers-Brüdern Hauke und Malte aufs Feld. „Sie sollten Erfahrungen gegen so ein Team sammeln und selbst kreieren“, erklärte Roy.

BG ‘89 Hurricanes: Birk (2), Bonfils, Fröhlich (3), Markevicius (2), Rathjen, Reder (3), H. Sievers (22), M. Sievers (10), Wohlberg (24). - maf

Zurück