Hurricanes starten optimal

Rotenburg – Genau so hatten es sich die Basketballer der BG ‘89 Hurricanes gewünscht – wenn auch nicht erwartet. Mit einem 93:61 (39:28)-Heimsieg gegen den VfL Stade II startete das Team von Coach Sebastian Roy in die neue Oberliga-Saison.

„Das war gut. Es lief von Beginn an relativ souverän. Man hat gemerkt, dass wir doch recht eingespielt sind. Das hat sich ausgezahlt“, resümierte Malte Sievers, der mit 28 Punkten auch der beste Scorer in dieser Partie war. Sein Bruder Hauke Sievers war mit 26 Punkten ähnlich effektiv.

Neben dem Brüderpaar gehörten Rückkehrer Tom Reinhard als Guard sowie Robert Wohlberg und Flemming Rathjen zur Starting Five, die einen 21:12-Viertelvorsprung herausspielte. Bis zur Pause wuchs der leicht an – 39:28. Die nur zu siebt angetretenen Gäste mussten noch vor der Halbzeit den verletzungsbedingten Ausfall ihres Spielmachers verkraften und hatten dementsprechend nichts mehr entgegenzusetzen.

Nach dem dritten Viertel lagen die Hurricanes bereits mit 64:44 vorne und bauten den Vorsprung weiter aus. „Wir hatten eine sehr gute Energie auf dem Platz. Mit mehr als 30 Punkten zu gewinnen, ist eine super Sache zum Saisonstart“, bemerkte Malte Sievers. Auch die Dreier-Ausbeute seines Teams war mit neun Treffern durchaus ordentlich – wobei er selbst gleich vier davon beisteuerte. „Und Tom Reinhard hat sich super eingefügt“, ergänzte der Routinier hinterher.  (maf, Rotenburger Kreiszeitung)

Zurück