Großes Drama in kleiner Halle – Die Legende ist zurück

Da bin ich Fan von

von Mike Schmidt

Mehr ging an diesem Sonntag einfach nicht. Erst durften wir im ersten Viertel die Rückkehr der BG-Legende schlechthin feiern. Sveeeeniiiie Sackmann, dedededededeeee! Danach beschenkte uns das Team mit einer Partie der Superlative. Dankeschön. Obwohl es zuerst gar nicht danach aussah. Im ersten Viertel lief alles noch relativ ruhig und geordnet ab. Wir hatten leicht die Nase vorn und die Partie unspektakulär im Griff.

Das zweite Viertel ging dann ordentlich in die Hose. Mit 23:12 entschieden die Gäste diesen Durchgang für sich, weil unser Team sich eine Auszeit genommen hatte. Wie ich nu weiß, war das wohl durchdacht. Denn in der Overtime brauchte die Mannschaft die Kraft, die sie im zweiten Viertel getankt hatte.

In der Pause philosophierten wir fröhlich darauf rum, dass es einer ordentlichen Reaktion der Jungens bedarf, um diese Partie zu drehen. Was in den folgenden 25 Minuten Spielzeit auf dem Parkett passierte, war dann Basketballunterhaltung vom Allerfeinsten und besagte Reaktion. Erst einmal drehte das Team mit einem 27:15-Durchgang die Partie. Mit einer Intensität, die vollständig auf die Ränge überschwappte und die Fans mitgenommen hat. Alle waren am Start.

Um dem Ganzen dann die Krone aufzusetzen, ließen die Jungs die Gäste noch mal rankommen. Natürlich nicht ganz ohne Hintergedanken. Diese Show verdiente einfach eine Overtime. Das wusste auch unser Team und war voll auf das Unentschieden fokusiert. Gut gemacht. Mit Hauke, Malte, Robert, Florian und Sveeeeniiiie Sackmann hat der Coach durchspielen lassen. Mit Erfolg. Von den 14 Punkten in der Overtime (VIERZEHN!) hat Robert den Delmenhorstern zwei Dreier reingeschlonzt und alle haben in der Defense ordentlich aufgeräumt. Es war mir ein Fest!

Ich denke, allen Beteiligten ist nun klar, dass ein Spiel mit weniger als einer Overtime nicht mehr als gutes Spiel durchgehen kann ;-)

In diesem Sinne immer sportlich bleiben
Mike

Zurück