Ein blutiger Sieg

Da bin ich Fan von

von Mike Schmidt

Mit Blick auf die Tabelle habe ich einen entspannten Sonntag in der Scheeßeler Halle erwartet. Zu Gast war der Tabellenvorletzte und um ehrlich zu sein bin ich von einem ungefährdeten Sieg ausgegangen. Dann kam es irgendwie anders. Die Gäste schossen die Dreier aus allen Rohren und aus allen Positionen. Wilde Dinger, die aus 11 Metern Entfernung ihr Ziel trafen. Wer soll so nen Kram verteidigen?

Auf unserer Seite wollte es so recht nicht klappen mit den langen Würfen. Auch die sonst so verlässlichen Malte und Robert gingen an diesem Nachmittag leer aus. Meinereiner hat sich dann doch ein wenig gewundert, dass die Scoreboards meinen Eindruck nicht bestätigen konnten. Immerhin sechs Treffer von draußen für uns und „nur“ acht für die Gäste. Wie man sich täuschen kann, wenn man sich irrt.

Es war ein Spiel nach meinem Geschmack. Eins mit Ecken und Kanten. Die SG Cleverns-Sandel legte ein hervorragendes Spiel auf`s Parkett und wir taten uns lange Zeit schwer. Es ist mir doch ein Rätsel, warum die Gäste so tief unten drin stehen. Wir mussten über den Kampf in die Partie kommen und Hauke hat sich gar die Hände blutig gespielt. In Sachen Kampfgeist standen ihm alle anderen Akteure aber in nichts nach. Unterm Strich war es dann die geschlossene Teamleistung und die mentale Einstellung, die den Sieg gebracht haben. Die Jungs wollten das Spiel zu keinem Zeitpunkt weggeben. Run`n Gun vom Allerfeinsten.

In diesem Sinne immer sportlich bleiben
Mike

Zurück