WNBL: Wedemeyers Punkte reichen nicht

„Rebounds und Abschlussstärke“, nannte Helge Eggers Gründe, die für die gestrige 58:67 (33:35)-Heimniederlage seiner Junior Hurricanes gegen die ChemCats Chemnitz in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga maßgeblich gewesen sind.

In der Pestalozzihalle erwischten die U 18-Mädels einen verkorksten Start, lagen nach wenigen Minuten bereits 0:7 hinten. Erst durch Punkte von Genevive Wedemeyer (3:7) fanden die Gastgeberinnen ins Spiel und kamen schließlich auf 7:10 an die ChemCats heran. Doch so richtig platzen wollte der Knoten nicht. Immer wieder wurde das Angriffsspiel durch Fehler und verfrühte Abschlüsse unterbrochen.

Auch einige Entscheidungen der Schiedsrichter bereiteten den Junior Hurricanes offensichtlich Kopfzerbrechen und unterbrachen den Spielfluss. „Die Gegner waren oft deutlich konzentrierter. Das muss man so sagen“, gestand Eggers. Die Chemnitzerinnen seien eingespielter gewesen, hätten besser funktioniert.

Dabei sah es zwischenzeitlich gar nicht schlecht aus für die Gastgeberinnen. Nach einem 13:23-Rückstand verkürzten sie dank einiger Treffer von Wedemeyer, die nicht selten durch starke Einzelaktionen entstanden, wieder. Ein Wurf von Michelle Schischkov, der sekundenlang auf dem Korbring kreiste, brachte die Heimmannschaft auf 26:28 ran. Nike Fortmann machte mit einem Drei-Punkte-Wurf sogar die zwischenzeitliche Führung perfekt (31:30). „Wir haben unsere Taktik umgestellt“, begründete der Coach den Aufwind. „Der Gegner hat aber schnell eine Antwort darauf gefunden“, bedauerte er, dass die Chemnitzerinnen auf 42:35 davonzogen.

„Wir waren heute dran, aber irgendwie doch nicht dran“, haderte Eggers. Jetzt heißt es, das Spiel zu analysieren. Was dem Coach aber besonders gut gefallen hat, war der Input, der von der Bank kam. „Vor allem Nike Fortmann hat das gut gemacht.“

Junior Hurricanes: Lekaj (2), Lorenz (5), Schischlov (4), Wedemeyer (21), Hähner (2), Bonfils, Albrecht (2), Fortmann (3), Tölle (2), Stach (12), Karacic (2), Knittler (3).

(Rotenburger Kreiszeitung)

Zurück