Hurricanes: Solo macht Platz für ehemaligen Trainer Greve

Rotenburg - Von Matthias Freese. Die Avides Hurricanes gehen nicht wie ursprünglich geplant mit Mahir Solo in die neue Saison der 2. Basketball-Bundesliga der Damen! Der Bosnier macht Platz für Christian Greve, der nach drei Jahren bei den Artland Dragons aus Quakenbrück zurück an die alte Wirkungsstätte kehrt. „Das ist ein Glücksfall für uns“, bestätigte Utz Bührmann, Vorstand Finanzen bei den Hurricanes, die Verpflichtung...

mehr

Friedrichs‘ Dreier sitzen

Scheeßel - Noch ein Sieg fehlt bis zum Titel in der 2. Regionalliga West! Im vorletzten Saisonspiel kamen die Basketballerinnen der BG‘89 Hurricanes II zu einem ungefährdeten 87:50 (46:13)-Heimsieg gegen das Schlusslicht, die Linden Dudes. „Unsere Verteidigung hat sehr gut geklappt, besonders die Rotation und Hilfen untereinander“, resümierte Trainerin Pia Mankertz nach der Partie, die bereits zur Pause (oder gar nach...

mehr

Solo gefällt Schröders Auftritt

Scheeßel - Von Matthias Freese. Utz Bührmann wirkte ganz entspannt, als er nach dem Abpfiff am Merchandisestand im Foyer fein säuberlich die T-Shirts zusammenlegte und einpackte. Das für die Finanzen zuständige Vorstandsmitglied hatte zuvor ein gutes und erfolgreiches Heimspiel der Avides Hurricanes gesehen – und im Gegensatz zum letzten Jahr, nach dem Abstieg aus dem Oberhaus, ist auch die Planung für die...

mehr

Hurricanes drehen Spiel und siegen nach Verlängerung mit 81:74

Scheeßel - Von Matthias Freese. Mit der Raubtier-Taktik zum Erfolg – den Gegner in Sicherheit wiegen und im entscheidenden Moment zuschnappen! Anderthalb Minuten vor Ende der regulären Spielzeit wirkten die Avides Hurricanes bereits geschlagen und lagen mit acht Punkten in Rückstand. Doch dann bissen sie gegen das Wolfpack Wolfenbüttel zurück. Allen voran Pia Mankertz und Shaniqua Nilles verscheuchten...

mehr

61:50 – Hurricanes besiegen Recklinghausen

Scheessel - Von Mareike Ludwig. Er hatte nicht viel zu sagen. Nach nicht einmal fünf Minuten kam Mahir Solo schon wieder aus der Kabine zurück und setzte sich entspannt auf seinen Stuhl – unter dem Arm seine Taktiktafel. „Ich war mit der ersten Halbzeit zufrieden. Es fehlte nur die Konzentration. Daher war die Ansprache schnell gemacht“, klärte der Coach auf. Die paar Worte fruchteten. Nach dem Seitenwechsel...

mehr