Wohlberg der beste Werfer beim 73:104

Rotenburg - Eine bittere Niederlage kassierten die Oberliga-Basketballer der BG ’89 Hurricanes beim Ligaprimus BSG Bremerhaven II. Mit 73:104 (31:55) verlor das Team von Coach Sebastian Roy das Spitzenspiel und verspielte die letzte theoretische Chance auf den Titel. Damit rutschen die Hurricanes auf Platz vier ab. „Wir haben einfach nicht konzentriert genug gespielt“, stellte Hauke Sievers fest.... Der Top-Scorer war aufgrund seiner Knieverletzung immer noch zum Zuschauen verdammt und fehlte somit an allen Ecken und Enden. Auch Center Frederic Nitsch musste passen.

Die BG ’89 versuchte zu sehr, über Einzelaktionen ins Spiel zu kommen. Die Gastgeber glänzten an diesem Sonnabend dafür mit einer herausragenden Trefferquote und ließen den Hurricanes keine Chance. Mit 24 Punkten Vorsprung gingen die Seestädter bereits in die Pause – 55:31. Es war mehr als eine kleine Vorentscheidung. Auch nach der Pause gelang es den Gästen nicht, noch einmal zu verkürzen, obwohl sie mit Robert Wohlberg (21 Punkte, drei Dreier) den besten Werfer in diesem Spiel stellten. Bei Bremerhaven punkteten gleich sieben Spieler zweistellig, bei den Hurricanes mussten Malte Sievers und Tim Siebenthaler nach dem fünften Foul vorzeitig raus.

BG ’89 Hurricanes: Bellmann (15), Birk (6), Bonfils (3), Rathjen (5), Reder, T. Reinhard (15), Schulczek (2), Siebenthaler (1), M. Sievers (5), Wohlberg (21). - mis

Rotenburger Kreiszeitung

Zurück