Größere Rolle für Bonfils und Reder

Hauke Sievers

Scheeßel - Mit der nahezu gleichen Mannschaft starten die Basketball-Herren der BG‘89 Hurricanes morgen (16.30 Uhr) in die neue Oberliga-Saison. Vor dem Pokalspiel der Zweitliga-Damen trifft der Vorjahresvierte von Coach Sebastian Roy in Scheeßel auf den um einen Rang besser platzierten TV Delmenhorst. „Schwer zu sagen, wie das neue Team von Delmenhorst aufgestellt ist“, meint Hurricanes-Leistungsträger Hauke Sievers. Er sieht die Gäste aber in der Favoritenrolle.

Auch wenn die Liga einer Wundertüte gleicht, muss Roy kaum umplanen, was seinen Kader betrifft. Einzig Frederic Nitsch hat sich wieder verabschiedet. „Es passt zeitlich nicht mehr für ihn. Und da er es nicht mehr regelmäßig schafft, aus Hamburg herzukommen, möchte er lieber gar nicht mehr spielen“, erklärt Roy. Ansonsten ist sein Team zusammengeblieben. Vor allem der eigene Nachwuchs soll einen Schritt nach vorne machen. Tom Reinhard hatte bereits im Vorjahr viel Verantwortung übernommen. „Jetzt werden auch Jan-Malte Bonfils und Rudi Reder eine größere Rolle bekommen“, erklärt der Coach. Er ist zwar vorsichtig optimistisch, weiß aber auch, wie wichtig ein guter Start in die Saison ist: „In den ersten Spielen sollten wir direkt Erfolge einfahren, um nicht gleich unten reinzugeraten. Erst dann können wir den Blick nach oben wagen.“

Gegen Delmenhorst muss Roy allerdings auf die Routiniers Robert Wohlberg, Tim Siebenthaler und Robert Bellmann (alle privat verhindert) verzichten. Team-Oldie Jörn Thoden hat sich beim Turnier in Leer verletzt und steht ebenfalls nicht zu Verfügung. In der vergangenen Saison verloren die Hurricanes beide Partien gegen Delmenhorst knapp. Es gilt also, diese kleine Negativserie zu durchbrechen. - mis

Rotenburger Kreiszeitung

Zurück