Eine dufte Saison

Da bin ich Fan von

von Mike Schmidt

Ein hoch motiviertes Team, mit Fans vollgepackte Ränge und ein starker Gegner. Es war also alles angerichtet, für einen tollen Basketballnachmittag. Die Stimmung auf den Rängen war riesig, und als Robert Wohlberg nach drei Sekunden die ersten Punkte auf die Tafel brachte, war die Laune richtig gut. Doch Logabirum erwies sich als der erwartet harte Brocken und die Gäste übernahmen im ersten Durchgang fortan das Kommando und trafen stark von draußen.

Aber unsere Jungs kamen stark zurück, holten immer weiter auf und Wohlberg brachte mit zwei Dreiern in kurzer Folge unsere Mannschaft in Führung. Die Halle tobte. So stell ich mir das vor. Großartig. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer. Die Gäste schüttelten sich einmal, spielten ein furioses letztes Viertel und gewannen am Ende verdient, wenn auch um ein paar Punkte zu hoch.

Nun könnte man glauben, dass es ein verpatztes letztes Heimspiel war. Nee, das war es nicht. Denn obwohl wir verloren haben, steht das Team immer noch auf Rang vier der Tabelle und kann mit ein wenig Hilfe sogar noch auf Platz drei landen. Ein Platz, den vor Saisonbeginn niemand erwarten konnte und der hochverdient ist. Es ist etwas Tolles entstanden bei den Herren. Die Spiele sind begeisternd und immer mehr alte und neue Fans finden den Weg in die Halle. Ich ziehe meinen virtuellen Hut vor dieser Leistung. Das war dufte!

Das Beste kommt wie immer zu Schluss. Nächstes Jahr soll das alles noch viel besser werden. Die Truppe bleibt zusammen, der Nachwuchs wird noch stärker aufspielen können und die Fans können sich auf eine tolle Zeit einstellen. Es war mir eine Freude darüber zu schreiben, zu philosophieren und auch mal zu streiten und bin in der nächsten Saison gerne wieder mit dabei. I freu mi!

In diesem Sinne immer sportlich bleiben
Mike

Zurück