U12 gewinnt Bezirksjugendpokal

Bezirkspokalsieger

Schon vor Beginn der regulären Saison haben die U12-Jungs von Coach Schaper mit dem Bezirkspokal den ersten Titel gewonnen. Angetreten waren sie als Titelverteidiger, aber nach gleich neun Abgängen in die U14 war es gar nicht so sicher, dass die Titelverteidigung auch gelingen würde.

In den ersten beiden Partien gegen die Uelzen Baskets und den TV Hambühren setze sich das Nachwuchsteam der Hurricanes zwar am Ende jeweils klar durch, aber aufgrund der ungewohnt niedrigen Korbhöhe, die auf Wunsch einiger Teams mit vielen Anfängern verringert worden war, konnten die Spieler der BG nicht ihre Stärke von außen ausspielen. So waren fast alle Würfe von außen entweder zu kurz oder zu lang. Daher mussten so gut wie alle Treffer dicht am Korb erzielt werden.

Angeführt von Julian Rohde und Matteo Gieck spielten die BG-Jungs ihre größere Routine in den ersten beiden Spielen voll aus. Immer wieder wurde der Ball gestealt und über Fast Breaks leichte Punkte am Brett erzielt. Da die Hurricanes jeweils schon früh hoch führten, bekamen auch die erst in dieser Saison zum Team gestoßenen Spieler große Spielanteile. Besonders Malin Schirm nutze die Spielzeit, durch viel Einsatz in Defense und Offense dem Team mit einigen Steals und Rebounds zu helfen. Zudem erzielte er acht Punkte.

Auch das Team des VfL Stade konnte seine beiden Spiele gegen Uelzen und Hambühren gewinnen.
So kam es im letzten Spiel des Turniers zu einem echten Endspiel um den Pokalsieg. Von Anfang an entwickelte sich eine sehr intensiv geführte Partie. Während die Hurricanes vor allem ihre große Spielerfahrung in die Waagschale werfen konnten, spielten die Stader sehr athletisch und schnell. Bis zur siebten Minute war das Spiel ausgeglichen, doch dann konnte sich die BG langsam ein Übergewicht erspielen, obwohl Matteo Gieck wegen seines dritten Fouls ab der achten Minute längere Zeit auf der Bank Platz nehmen musste. Zur Halbzeitpause führten die Hurricanes mit 24:17.

Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischten die BG-Jungs und bauten die Führung auf elf Punkte aus, aber das Team vom VfL Stade gab sich noch nicht geschlagen. Immer wieder kämpften sich die Gastgeber heran. In dieser Phase hatte vor allem Marco Wolf stets eine Antwort parat und punktete für sein Team. Während des gesamten Spielverlaufs zeigte Lenn Riebesehl eine herausragende Leistung in der Defense, da er Noah Batsile, den größten Spieler des VfL Stade, fast gänzlich aus dem Spiel nahm und nur wenige Rebounds zuließ. Kritisch wurde es für die Hurricanes noch einmal, als Julian Rohde in der siebzehnten Minute ebenfalls sein drittes Foul kassiert und von Coach Schaper auf die Bank beordert wurde. In den folgenden drei Minuten schmolz der Vorsprung der BG auf bedrohliche fünf Punkte zusammen. Erst die Wiedereinwechslung von Julian Rohde brachte wieder Stabilität ins Spiel der Hurricanes und mit neun Punkten in den verbleibenden vier Spielminuten sicherte Julian die Titelverteidigung der BG 89 Rotenburg/Scheeßel. Das Spiel endete 44:34.

BG`89 Hurricanes: Malin Schirm (8), Lenn Riebesehl (8), Linus Ehlbeck, Matteo Gieck (29), Marco Wolf (24), Mika Bacinovic (4), Julian Rohde (62), Leonardo Jolk (6).

Zurück