Joris Kuhn in Korblaune

Souveräner Auftritt der männlichen U14. Die BG`89 Hurricanes reisten am vergangenen Sonntag mit nur sieben Spielern nach Bremen. Das waren offenbar genug, denn die Hurricanes gewannen die Partie gegen 1860 Bremen souverän mit 80:50 (37:25) und führen damit die Tabelle der Landesliga Ost ungeschlagen an.

Nach einem guten Start in die Partie und eine 9:2-Führung ließ die Mannschaft von Michel Behrens, etwas die Zügel schleifen, und so ging das erste Viertel mit 17:16 zu Ende. Behrens, der Coach Mahir Solo vertrat, weil der Headcoach in Dänemark mit den 1. Damen ein Vorbereitungsturnier gespielt hat, sah dann stark aufspielende Hurricanes in Durchgang zwei. „Den zweiten Durchgang haben meine Jungs dominiert“, kommentierte Behrens zufrieden. Vor allem Joris Kuhn konnte seine Stärke unter Beweis stellen. Der Topscorer der Partie steuerte nicht nur satte 30 Punkte bei, sondern holte auch noch viele wichtige Rebounds.

Auch nach der Halbzeitpause hielten die Hurricanes das Tempo hoch und waren meist einen Schritt schneller als die Bremer Gastgeber. Anton Meyer, spielte eine starke Verteidigung und gab damit das Tempo für die gut aufgelegt Offensive der Hurricanes vor. Der 59:37-Zwischenstand vor dem letzten Viertel war schon eine kleine Vorentscheidung. Der Hurricanes-Nachwuchs ließ auch im letzten Durchgang nicht nach und gewann, auch in der Höhe verdient, mit 80:50. - mis

BG`89 Hurricanes: Friedrichs (6), Kuhn (30), A. Meyer (7), M. Meyer, Roon (23), Verma (4), Wohlberg (10)

Zurück