Hurricanes U16-Mädchen verlieren deutlich - „Haben Potenzial“

Für den weiblichen Nachwuchs der BG`89 Hurricanes stand die erste Partie der Saison unter keinem guten Stern. Beim Oldenburger TB unterlag das Team von Trainer Tomas Holesovsky mit 71:51 (39:24) und legte einen klassischen Fehlstart hin.

Nachdem die BG`89 die ersten Punkte des Spiels noch für sich verbuchen konnte, sah Holesovsky eine zerfahrene Partie seiner Mädchen. Ein hektisches Zusammenspiel und viele Fehlpässe führten zu sehr viel Oldenburger Steals. Die Gastgeber nutzten ihre Möglichkeiten konsequent und entschieden schon das erste Viertel mit 22:8 deutlich für sich. Im zweiten Durchgang traten die Hurricanes zwar konzentrierter auf, verloren aber weiterhin zu viele Rebound und die Oldenburgerinnen bekamen immer noch zu viele zweite Chancen.

Nach der Halbzeit zeigen die beiden Führungsspielerinnen Michelle Schischkov (11) und Anna Lena Skeib (13), dass sie diese Rollen zu Recht einnehmen. Das Zusammenspiel funktionierte deutlich besser und die Gäste kamen so zu mehr Körben. An eine Aufholjagd war aber nicht zu denken, weil Oldenburg nicht nachgelassen hat und weiter konzentriert aufspielte. „Schischkov und Skeib haben gezeigt, dass sie es können und die Spielerinnen aus der U14 zeigten potenzial“, sieht Holesovsky auch positive Entwicklungen im Spiel seiner Mannschaft.

Auch im letzten Durchgang konnten die Hurricanes keinen Run starten und so gewann Oldenburg diese Partie zum Saisonauftakt auch in der Höhe verdient.

BG '89 Hurricanes: Kristina Bonfils (10), Hana Delic, Ida Eickhoff (2), Thea Catharina Gerken, Carolin Knittler (7), Phyllis Sablotzke, Michelle Schischkov (11), Anna Lena Skeib (13), Annina Zekert (8) - mis

Zurück