Birte Riebesell meldet Braunschweigs Centerin ab – 70:50

Scheeßel - Eindrucksvoll haben die Basketballerinnen der BG ‘89 Hurricanes II ihre Siegesserie in der 2. Regionalliga fortgesetzt. Im Spitzenspiel setzte sich die Mannschaft, die an diesem Tag von Mascha Treblin gecoacht wurde, mit 70:50 (37:30) gegen Eintracht Braunschweig II durch. Damit bleiben die Hurricanes Tabellenführer.

Neben der starken Offensive und einer gut aufgelegten Tuba Poyraz, die mit 16 Punkten Top-Scorerin der Partie war, war es vor allem die Zonenverteidigung, die den Gästen arg zu schaffen machte. Birte Riebesell fiel dabei eine besondere Rolle zu. Die Centerin nahm die beste Werferin der Braunschweigerinnen, Weronika Slazyk, gut aus dem Spiel. Nur neun Punkte standen am Ende der Partie für die Centerin auf dem Zettel.

Mascha Treblin hatte ihre Spielerinnen gut eingestellt, so kam die BG ‘89 II mit der ständig wechselnden Verteidigung der Gäste gut klar und wusste immer eine Antwort. Als im dritten Viertel das Spiel, bei nur sechs Punkten Vorsprung, zu kippen drohte, brachte Sina Friedrichs mit einem Dreier ihre Mannschaft wieder in die Spur. Am Ende des Viertels markierte Friedrichs auch noch ihren zweiten Dreier der Partie zum 52:40 (29.), Tuba Poyraz legte noch das 54:40 drauf (30.).

Im letzten Durchgang ließen die Hurricanes nichts mehr anbrennen. Zwar kam Braunschweig noch einmal auf zehn Punkte heran (58:48/35.), doch Celine Schröder sorgte mit einem Drei-Punkt-Spiel zum 66:48 endgültig für Klarheit (38.). Der letzte Korb gelang erneut Poyraz. Die Hurricanes II verbuchten so den zehnten Saisonsieg, schüttelten Braunschweig damit ab und liegen zwei Punkte vor dem BBC Osnabrück. - mis

Zurück